20151020 Nachtwächter web

Gut mit Jacke, Schal und Handschuhen ausgerüstet, haben wir uns auf dem Bahnhof in Schwerzenbach getroffen. 

Nachdem eine S5 uns noch ordentlich durchgepustete, sind wir voller Erwartung ins die nächste S9 eingestiegen. Worauf sich sogleich eine rege Diskusion erhob ob sich nun der Lin

denhof näher am Bahnhof Stadelhofen oder Hauptbahnhof befinde. Man einigte sich darauf am Hauptbahnhof auszusteigen. Durch die Bahnhofstrasse und den Rennweg sind wir dann auf den Lindenhof gelangt. Der Ausblick von da hochoben über die Limmat ist bezaubernd.

 

Die mittelalterliche Gestalt, die sich näherte, enpuppte sich als unser Nachtwächter. Schon hatte unser Umgang begonnen. So schöne, romantische, interessante und enge Gässchen kannten die Meisten unter uns noch nicht. Auch dass die Innenstadt von Zürich so hügelig ist, blieb uns nicht verborgen. Der Stundenruf und der Hornstoss waren bemerkenswert und recht laut. 

 

Sogar ein "Lütischpili" haben wir beim Zunfthaus zur Meisen vorgeführt bekommen. Wo dann der Umgang leider auch schon zu Ende war.

 

Nachdem das Wetter zwar trocken aber eben auch schon recht kühl war, hat sich unsere Gruppe aufgelöst. Einige sind direkt, andere mit einem Zwischenhalt am Warmen wieder in Schwerzenbach angekommen.

20150625 Mainau 1Unsere jährliche Vereins-Reise hat uns dieses Jahr nach Mainau geführt. Nachdem sich die Meisten pünklich um 8Uhr beim Billetautomaten am Bahnhof Schwerzenbach eingefunden hatten, kam sogar der Zug um 8:17 Uhr pünktlich.

Nach einem gefühlt ewigen Warten in Winterthur haben wir uns im Zug nach Konstanz verteilt. Zum glück hatten wir etwas Zeit bis das Schiff nach Mainau ablegte und so waren denn auch alle angemeldeten beim besteigen desselbigen dabei. Die Schifffahrt hat uns alle total relaxt und wir sind guten Mutes auf der Insel eingetroffen.

20150625 Mainau2

Nach einem Klohalt sind wir zügig quer über die Insel zum Treffpunkt mit der Führerin gegangen. Diese hat uns mit allerlei wissenswertem zur Insel und zur Besitzer-Familie Bernadotte gefüttert, worauf wir anschliessend dringend etwas essen mussten.

Danach haben wir noch auf eigene Faust die Insel weiter erkundet und dabei auch das Schmetterlingshaus besichtigt.20150625 Mainau 3

Leider hat uns die Busfahrt von Mainau nach Konstanz dann die Erholung wieder vermiest, der Bus war quetschvoll und drückend heiss. 

Das individuelle Shoppen in Konstanz hat aber alle für die heisse Fahrt enschädigt und wir sind alle gesund und munter am späten Abend in Schwerzenbach eingetroffen.